Veranstaltungen

Biblische Erzählfiguren

Geschichten werden lebendig - Werkkurs für Egli-Figuren

am 15./16. März 2013

im Johanneshaus in Amöneburg

Was sind Egli-Figuren?


Die von Doris Egli in den 1960iger Jahren entwickelten Erzählfiguren bieten einen ganzheitlichen Ansatz, wenn es darum geht, Geschichten nicht nur verbal, sondern auch bildhaft und "begreifbar" zu erzählen. In der Religionspädagogik werden diese Figuren als biblische Erzählfiguren eingesetzt, um die Geschichte der Bibel in das Hier und Heute zu übertragen. Sie helfen Texte der Bibel besser zu verstehen. Sie können den Menschen heute die Botschaft Gottes näher bringen, sie sichtbar und erfahrbar machen. Die Geschichten der Bibel werden so neu lebendig und lassen uns feststellen, was sie uns heute noch zu sagen haben. In der Sozialpädagogik können diese Figuren ebenfalls eingesetzt werden, um Beziehungsgeschehen zu verdeutlichen oder Gefühle und Persönlichkeiten darzustellen.

Die Figuren werden aus biegsamen Grundmaterial gefertigt. Das erlaubt es, ihnen unterschiedliche Körperhaltungen zu geben und Bewegungen anzudeuten. Durch Haltung und Gestik lassen sich auch Gefühle zum Ausdruck bringen: Freude und Angst, Hoffnung und Verzweiflung, Zuwendung und Ablehnung. Das Gesicht ist nicht ausgearbeitet und damit nicht auf einen bestimmten Gefühlszustand festgelegt. Die Füße sind aus Blei und verleihen der Figur Standfestigkeit.

Die gängigste Größe ist ca. 30 cm bei Erwachsenenfiguren, Kinder sind dementsprechend kleiner. Die Kleidung aus Naturstoffen ist ein wichtiges Charakteristikum. Sie kann gewechselt werden und erlaubt es, mit einer Figur unterschiedliche Personen darzustellen.

Liebe Interessierte an einem Egli-Werkkurs, 
in Zusammenarbeit mit dem Johanneshaus in Amöneburg biete ich im nächsten Jahr einen Werkkurs zur Herstellung Biblischer Erzählfiguren an. 
Falls Sie sich zur Teilnahme entscheiden, bitte ich Sie, einige wichtige Dinge mitzubringen, die hoffentlich jeder im Haus hat:


  • scharfe Schere, evtl. kleine Handarbeitsschere 
  • normale Kombizange zum Biegen (kleine Bastelzangen sind ungeeignet) 
  • Seitenschneider zum Abgreifen von Draht
  • Schürze
  • ein altes, gebrauchtes Doppelripp- oder Feinrippunterhemd (an den Seiten nahtlos)
  • wenn möglich: Halogen-Schreibtischlampe und Verlängerungsschnur mit Doppelsteckdose

Eine Nähmaschine kann gerne mitgebracht werden, ist aber kein Muss!


Es ist sinnvoll, bereits vorhandene Figuren zum Kurs mitzubringen.


Zusätzlich zu den Kursgebühren und Verpflegungskosten entstehen noch Materialkosten, die Sie bitte bei mir vor Ort in bar entrichten. Eine genaue Aufschlüsselung finden Sie unterstehend:

Jeder Teilnehmer kann in einem Kurs zwei Figuren (je 33 Euro) plus ein Kleinkind (22 Euro) oder Baby (12 Euro) anfertigen. Für Verbrauchsmaterial berechne ich pro Person 5 Euro. 
Für die Kleidung der Figuren können eigene gebrauchte Stoffe mitgebracht werden oder Stoffcoupons bei mir für je 2 Euro erworben werden. Außerdem werde ich noch verschiedenes Zusatzmaterial für die Gestaltung biblischer Szenen zum Verkauf anbieten.
Am Ende des Kurses erhalten Sie von mir eine Teilnahmebescheinigung und eine Rechnung über das erworbene Kursmaterial.


Wichtig: 
Bitte gehen Sie im Internet auf meinen Blog: http://www.eglifiguren.blogspot.com, dort finden Sie in der oberen Zeile den Reiter "Figurenfamilie" - bitte anklicken. Suchen Sie sich zwei Figurengrößen aus, die Sie anfertigen wollen. Weiter unten finden Sie eine Auswahl an Hautstoffen. Auch hier suchen Sie sich zwei Farben aus (möglichst verschieden). Mailen Sie mir Ihre Auswahl unter BernadetteKauf[at]t-online.de bis spätestens 3 Wochen vor dem Kurs.


Ich freue mich schon darauf mit Ihnen neue Figuren zu gestalten und grüße Sie herzlich,


Bernadette Kauf


Kurszeiten:
Freitag, 15.03.2013, 15.00 - ca. 22.00 Uhr
Samstag, 16.03.2013, 09.00 - ca. 21.00 Uhr
Für eine erfolgreiche Teilnahme des Kurses ist eine ständige Anwesenheit erforderlich. Bitte nehmen Sie sich keine Abendtermine vor!

Veranstaltungsort ist das Rabanushaus (gegenüber der Kirche), das Essen wird im Johanneshaus eingenommen.


Kursgebühr:
35 € (Teilnahmegebühr, 2x Abendessen, 1x Mittagessen, 1x Kaffee)
Überweisung bitte vor Kursbeginn an das Johanneshaus Amöneburg, Kto. 57017325 bei der Sparkasse Marburg-Biedenkopf, BLZ 533 500 00
Auf Wunsch erhalten Sie auch über die Kursgebühr eine Quittung.


Anmeldeschluss: 28. Februar 2013
Bei Abmeldungen innerhalb von 10 Tagen vor Kursbeginn kann das Geld nicht mehr zurückgezahlt werden.


Anmeldung

 

Ehe-Begleitkurs

Sonntags nie

 
 
 
 
 
 
zurück | nach oben | Seite weiterempfehlen | Seite drucken